Curriculum Vitae Prof. Dr. Ulrich Platt

 

1974 Diplom in Physik (Universität Heidelberg) 
1974 Untersuchungen zur trockenen Deposition von Spurengasen 
1977 Promotion (Dr. rer. nat.) an der Universität Heidelberg, (Mikrometeorologie) 
1977 Institut für Atmosphärische Chemie der Kernforschungsanlage Jülich (KFA). Nachweis von atmosphärischen Spurengasen, (OH-Radikale, Salpetrige Säure, NO3-Radikale), Entwicklung der optischen Langpfad-Spektrometrie (DOAS). 
1980 Gastwissenschaftler am "Statewide Air Pollution Research Center (SAPRC)", University of California/Riverside. 
1981-1982  Gastwissenschaftler am SAPRC, University of California, Riverside. Feld- und Labormessungen (Smogkammer-Untersuchungen), Forschung über Nitrat-Radikale und Smogchemie. 
1984 Habilitation in Geophysik an der Universität Köln (Geophysik) 
1989 Berufung an die Universität Heidelberg in Experimentalphysik.
1995-1996 Dekan der Fakultät f. Physik und Astronomie 

 

Seitenbearbeiter: Geschäftsstelle
Letzte Änderung: 01.11.2012