Marsilius kontrovers Wortmarke​​

 

Mit seinem neuen Veranstaltungsformat „Marsilius kontrovers“ möchte das Marsilius-Kolleg gesellschaftlich relevante Fragen der interdisziplinären Forschung stärker in das Blickfeld der Öffentlichkeit rücken. Die Veranstaltungen sollen ein Forum bieten, in dem Wissenschaftler/innen unterschiedliche Sichtweisen auf ein Thema verdeutlichen, Argumente austauschen und in einen Diskurs mit dem Publikum eintreten – sachlich, differenziert, aber durchaus kontrovers.​​


Donnerstag, 7. Juni 2018, 18 Uhr

Big Data in der Medizin

Interdisziplinäre Diskussion mit  Prof. Dr. Michael Gertz (Informatik) Prof. Dr. Andreas Kulozik (Medizin) und Dr. Fruzsina Molnár-Gábor (Rechtswissenschaft)

 

Marsilius-Kolleg, Hörsaal, Im Neuenheimer Feld 130.1, 69120 Heidelberg


Donnerstag, 25. Januar 2018, 18 Uhr

Immun gegen Stress? Resilienz als Privatsache oder Gemeinschaftsaufgabe

Interdisziplinäre Diskussion mit Martin Bohus (Psychosomatische Medizin), Peter Kirsch (Psychologie) und Christiane Schwieren (Wirtschaftswissenschaften)

 

Marsilius-Kolleg, Hörsaal, Im Neuenheimer Feld 130.1, 69120 Heidelberg

 


Donnerstag, 4. Mai 2017, 18 Uhr

Dürfen wir Menschen designen? CRISPR/Cas und Genomchirurgie als Verheißung oder Albtraum

Interdisziplinäre Diskussion mit Michael Boutros (Genomforschung, DKFZ), Philipp Stoellger (Theologie) und Albrecht Jahn (Public Health)

 

Ort: Marsilius-Kolleg, Hörsaal, Im Neuenheimer Feld 130.1, 69120 Heidelberg

 


Donnerstag, 24. November 2016, 18 Uhr

Leihmutterschaft: Der ver- / ge-mietete Körper.
Individuelle und gesellschaftliche Herausforderung​

Interdisziplinäre Diskussion mit Beate Ditzen (Medizinische Psychologie), Nadja-Christina Schneider (Kulturwissenschaften) und Marc-Philippe Weller (Rechtswissenschaften)

 

Ort: Marsilius-Kolleg, Hörsaal, Im Neuenheimer Feld 130.1, 69120 Heidelberg

Seitenbearbeiter: Geschäftsstelle
Letzte Änderung: 29.06.2018
zum Seitenanfang/up