Bereichsbild
Das Marsilius-Kolleg dankt für die freundliche Unterstützung der BASF SE.

Basf-blau

​​
 
Öffentlicher Vortrag
 
Pressemitteilungen
Bildergalerie

Marsilius Sommerakademie 2015

 

Anthropologie der Wahrnehmung

Natur- und Geisteswissenschaften im Gespräch

 

14. - 20. September 2015
im Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg

 

Die menschliche Sinneswahrnehmung hat eine besondere Bedeutung für die anthropologische Forschung, weil sie die untrennbare Verschränktheit von Körper, Geist und Welt des Menschen gleichermaßen von ‚innen’ wie von ‚außen’ bezeugt: Introspektion und wissenschaftliche Analyse kommen darin überein, dass die Wahrnehmung den Menschen in der Welt situiert und ihm zugleich ein genuines Bewusstsein seines In-der-Welt-Seins ermöglicht.

Wie präformieren die hirnphysiologischen Prozesse das Ereignis der Wahrnehmung – und umgekehrt? In welcher Beziehung stehen die Phänomenalität der Wahrnehmung und die Realität des Wahrgenommenen zueinander? Wie verschränken sich Rezeptivität und Aktivität in der Wahrnehmung, wie der Gegenstandsbezug und die Kooperation mit anderen? Wie verkörpert sich die Art und Weise menschlicher Wahrnehmung in der Kultur und welchen Einfluss hat die Kultur auf die Wahrnehmung?

Die Sommerakademie des Marsilius-Kollegs 2015 setzt sich zum Ziel, das disziplinär differenzierte und spezialisierte Fachwissen von der Wahrnehmung aus allen lebens- und erfahrungswissenschaftlich einschlägigen Disziplinen, insbesondere aus den Neurowissenschaften und der Psychologie, aus der Philosophie und den Sprachwissenschaften, aus den Kunst- und Medienwissenschaften miteinander über die conditio humana ins Gespräch zu bringen.

Die Teilnehmenden haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, auch ihre eigenen Forschungsansätze mit führenden Experten intensiv zu diskutieren und ihre interdisziplinäre Kenntnis in Arbeitsgruppen zu vertiefen.

 

Zielgruppe

Doktorand/innen und Nachwuchswissenschaftler/innen aus den Natur-, Sozial- und Geisteswissenschaften, die an einem interdisziplinären Austausch zum Thema der Marsilius-Sommerakademie interessiert sind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Vorträge werden auf Deutsch gehalten. Deshalb werden gute Kenntnisse der deutschen Sprache erwartet; in der Diskussion können Beiträge und Fragen auf Englisch formuliert werden. Teilnahme, Unterkunft und Verpflegung sind frei.

 

Leitung

Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs (Psychiatrie/Philosophie)
Prof. Dr. Stefano Micali (Philosophie)
Prof. Dr. Hannah Monyer (Neurowissenschaften) 
PD Dr. Magnus Schlette (Philosophie) 

 

Referenten

Prof. Dr. Peter Bexte, Kunsthochschule für Medien Köln (Kunst- und Medienwissenschaften)
Prof. Dr. Dr. Thomas Fuchs, Universität Heidelberg (Psychiatrie/Philosophie)
Wilhelm Genazino (Schriftsteller)
Prof. Dr. Stefan Glasauer, LMU München (Neurowissenschaften/Ingenieurwissenschaften)
Prof. Dr. Stephan Günzel, BTK Hochschule für Gestaltung (Medienwissenschaften)
Prof. Dr. Matthias Jung, Universität Koblenz-Landau (Philosophie)
Prof. Dr. Hannah Monyer, Universität Heidelberg (Neurowissenschaften)
Prof. Dr. Olaf Müller, Humboldt-Universität zu Berlin (Philosophie)
Prof. Dr. Alva Noë, University of California, Berkeley (Philosophie/Kognitionswissenschaften)
Prof. Dr. Sabina Pauen, Universität Heidelberg (Psychologie)
Prof. Dr. Sonja Rinofner-Kreidl, Universität Graz (Philosophie)
Prof. Dr. Jürgen Trabant, Jacobs University Bremen (Sprachwissenschaft)

 

Ort

Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg
www.iwh.uni-hd.de

 

Bewerbung

Bewerbungen sind bis 29. Mai 2015 möglich.

zum Online-Formular

Plakat

 

Kontakt

Dipl.-Theol. Anna Habermann
​habermann@mk.uni-heidelberg.de

Lina Girdziute, M.A.
girdziute@mk.uni-heidelberg.de

 

 

In Kooperation mit der FEST

Festlogo

Seitenbearbeiter: Geschäftsstelle
Letzte Änderung: 27.05.2016
zum Seitenanfang/up